Chronik des Musikvereins

Die Tradition der Effeltricher Blasmusik reicht bis ins 19. Jahrhundert zurück.

Zu dieser Zeit gründete Georg Pinsel erstmals eine Blaskapelle, die bei kirchlichen und weltlichen Anlässen spielte.

1952 gründete Hans Pinsel die Knabenkapelle, die mit grossem Erfolg bis 1960 auftrat und Effeltrich im weiten Umkreis bekannt machte. Von 1960 bis Anfang der 90er Jahre bildete sich ein kleiner Kreis von Musikern aus der Knabenkapelle, der dann die Musiktradition in Effeltrich fortsetzte.

Um die musikalische Umrahmung bei kirchlichen und weltlichen Anlässen weiterhin gewährleisten zu können, machten sich einige Musiker und Musikfreunde Gedanken, wie man dies tun könnte.

1988 wurde dann der Musikverein Effeltrich gegründet. 1989 gehörten unserem Verein bereits 21 aktive Musikerinnen und Musiker an.

Der Musikverein Effeltrich tritt in der Effeltricher Tracht, die bereits in vielen Teilen der Bundesrepublik bekannt ist, auf.

Unser erster Dirigent war damals Hans Schmitt, der auch neben anderen Musiklehrern die Einzelunterrichte übernahm.

Im Laufe der Jahre gab es immer wieder Wechsel in der Dirigentenriege. Nach Hans Schmitt übernahm Ferdinant Schleinitz, anschliessend wieder Hans Schmitt, danach übergangsweise Josef Malter, nach ihm Josef Hönig (Musiker bei den Steigerwäldern), dann Elhan Didover und dann Walter Schatzschneider den Taktstock. Nach kurzer Zeit verpflichteten abermals wir Herrn Didover.Da er aus beruflichen Gründen, trotzdem für uns aber völlig überraschend und plötzlich gekündigt hat, ist uns es gelungen unseren ehemaligen Dirigenten Josef Hönig wieder zu engagieren.

Auch in der Vereinsführung gab es Bewegung. Allerdings nicht so häufig wie bei den Dirigenten. Zur Gründung übernahm Hans Ponner die Führung. Nach ihm wurde Michael Schlosser zum 1. Vorstand gewählt, der 2002 von Georg Grau abgelöst wurde. Seit dem 08. März 2008 obliegt nun Reiner Engelhardt die Führung des Vereins. Am 05.April 2014 übernimmt Georg Grau wieder das Ruder.

Der Verein hat derzeit 221 Mitglieder von denen 39 aktiv bzw. in Ausbildung sind.